Wintermärchen:

Der Igel mit der roten Mütze

 

Wir, die Klassen 3 und 4  haben im Musikunterricht eine kleine Aufführung für euch vorbereitet.

 

Wir haben im Musikunterricht ein Bilderbuch gelesen und damit viel gearbeitet und uns ein kleines, aber feines Theaterstück für euch ausgedacht. Das Buch heißt „Der Igel mit der roten Mütze“.

 

Dabei geht es um einen kleinen Igel, der aus seinem Winterschlaf geweckt wird und ein Päckchen mit einer roten Pudelmütze bekommt. Da sie ihm nicht passt, gibt er sie dem Kaninchen. Weil auch dem Kaninchen die Mütze nicht passt schenkt es diese dem Dachs. Doch der Dachs kann nichts hören, wenn er die Mütze aufhat. Also schenkt er sie an den Fuchs weiter. Der Fuchs bohrt zwei Löcher für seine Ohren und setzt sich die Mütze auf. Als er im Schnee umher streift, findet er den eingeschneiten Igel und wickelt ihn in die rote Pudelmütze.

 

Wir haben dazu ein Orchester gegründet und mit vielen Instrumenten gespielt. Wir haben viel gesungen, ein Sprechrhythmical erarbeitet und gelernt, dass es unterschiedliche Stimmungen gibt, die man in der Musik herstellen kann.

 

Texte aus der Feder von Jonathan (3a), Alina (3c) und Eva (4b)

 

Am Ende waren alle Zuschauer begeistert und es gab viel Applaus für die gelungenen Aufführungen.

 

Einen ganz herzlichen Dank an Frau Lunte, die diese tolle Musikaufführungen mit den Kindern eingeübt hat.